Finale 2009

Finale 20092015-01-07T12:54:12+00:00

Das war der Crossover Composition Award 2009:

1. Preis: Benedikt Brydern (Nr. 4 – Autobahn)
2. Preis: Tina Ternes (Nr. 5 – Windspiel)
3. Preis: Aleksey Igudesmann (Nr. 6 – Fever of Passion)
4. Platz: Dorothea Mader (Nr. 3 – Pas de deux)
5. Platz: Ewelina Nowicka (Nr 1 – Jongleurs)
6. Platz: Teodor Nicolau (Nr. 2 – Fairy Tale)

Liebe Komponisten, liebe Sponsoren, liebes Publikum,

danke für das wundervolle Fest, das wir feiern durften, für uns hat sich die Arbeit mehr als gelohnt, es hat uns sehr viel Spaß und Freude gemacht!
Vielen Dank an das aufmerksame Publikum!
Danke an alle unseren fleißigen Helfer, ihr ward wunderbar!
Wir machen weiter und sehen euch hoffentlich bald wieder!

Euer Violinduo
Marie-Luise & Christoph Dingler

“Brilliant initiiert, organisiert und musiziert – Der Crossover Composition Award hat mich sehr beeindruckt”
Benedikt Brydern (Komponist, Violinist, 1. Preis CCA 2009)

“Schon die Ankündigung des Wettbewerbes hat mich sehr angesprochen. Gesucht wurde ein Stück, das dem Publikum gefallen soll, das wiederum hat mir gefallen. Die Besetzung Violinduo gibt viel mehr her, als man zunächst glaubt, es lohnt sich wirklich, dafür zu schreiben und das Erlebnis, sein Stück von den Geschwistern Dingler gespielt zu hören, ist für mich unvergesslich. Dem Wettbewerb wünsche ich viel Erfolg für die Zukunft, denn es ist eine großartige Idee, das Publikum entscheiden zu lassen.“
Tina Ternes (Komponistin, 2. Preis CCA 2009)

“Marie-Luise und Christoph Dingler sind zwei außerordentlich begabte Geiger und Musiker, die mit dem Crossover Composition Award ein einzigartiges Event kreiert haben. Es ist grenzüberschreitend und musikalisch auf höchstem Niveau und hat das Potential, national und international Komponisten zu fördern und gleichzeitig ein neues wichtiges Musikrepertoire zu kreieren, in einem Genre, das bisher stark vernachlässigt wurde.”
Aleksey Igudesman (Geiger, Komponist, 3. Preis CCA 2009)

Kleine Statistik1-laenderstatistik-2009

Einsendungen: 82
Teilnehmende Staaten: 15
Verteilung: Deutschland 40, England 1, USA 6, Frankreich 3, Italien 3, Spanien 1, Österreich 8, Schweiz 2, Tschechien 1, Finnland 3, Polen 1, Schweden 1, Kanada 1, Argentinien 1, 1 Brasilien.

Ein ausführlicher Bericht über das Event

Ein großer Dank geht an unsere Sponsoren

Heinrich-Vetter-Stiftung
Die Heinrich-Vetter-Stiftung sponserte den Heinrich-Vetter-Preis, dotiert mit 3000€.

BSCW-Stiftung
Die BSCW-Stiftung sponserte den BSCW-Preis, dotiert mit 2000€.

Pro Musica Viva
Die Pro-Musica-Viva-Maria-Strecke-Daelen-Stiftung sponserte den 3. Preis, dotiert mit 1000€.


Der PE-Förderkreis für Studierende der Musik e.V. stellte zwei Preise zu je 250€.

Betotech
Die Firma betotech ermöglichte den 4. Preis, dotiert mit 400€ und einen Teil der Gesamtfinanzierung.

Reiss-Engelhorn-Museen
Im Anna-Reiss-Saal der Reiss-Engelhorn-Museen fand das große Finale statt.

KulturNetz
Das Kultur-Netz e.V. stand uns mit Rat und Tat zur Seite.

Ries&Erler
Beim Verlag Ries&Erler wurden die Preisträgerwerke verlegt.
Bestellen Sie Autobahn, Windspiel, Jongleurs, und Pas de deux.

Unser Dank gilt außerdem:

Stadt Mannheim Der Stadt Mannheim.

Polychord.com Dem Versandhandel Polychord.

Chalet Dingler Dem Chalet Dingler -Tabak & Whisky.

Deelmann Der Firma Deelmann – Der feine Möbelmacher.